Anzeige

Nürtingen

Wer haftet beim Sturz auf glatten Wegen?

19.01.2013, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußwege sollten geräumt und gestreut werden

NÜRTINGEN. Sobald der erste Schnee fällt bricht oft das Chaos aus – auf den Straßen bilden sich kilometerlange Staus, im Landkreis gab es in den vergangenen Tagen dutzende von Unfällen und nicht geräumte Gehwege werden zur Gefahr für Fußgänger.

Allerorten müssen Anwohner Schnee räumen und bei Bedarf auch die Wege vor ihren Häusern streuen. In welchem Umfang dieser Räum- und Streupflicht nachgekommen werden muss, regelt jede Stadt oder Gemeinde selbst per Satzung. Diese ist in der Regel auf der Internetseite der jeweiligen Verwaltung abrufbar oder kann auf dem Rathaus eingesehen werden.

Das heißt, jeder muss vor seiner eigenen Tür kehren. Wer vor seinem Haus oder seiner Wohnung einen Gehweg hat, muss dafür sorgen, dass dieser frei von Eis und Schnee ist. Wo auf keiner Straßenseite ein Gehweg ist, muss ein 1,50 Meter breiter Streifen auf der Straße geräumt werden. Bei Mehrfamilienhäusern muss zwischen den Bewohnern geregelt werden, wer den Schnee räumt. Auch die Räumzeiten sind in der Satzung geregelt: Die Gehwege müssen werktags von 7 bis 22 Uhr, sonn- und feiertags von 8 bis 22 Uhr frei gehalten werden.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 38%
des Artikels.

Es fehlen 62%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen