Nürtingen

Wenn Gaffer zur Routine werden

23.08.2017, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch Nürtinger Einsatzkräfte werden oft mit respektlosem Verhalten von Passanten konfrontiert

Wenn es kracht oder brennt lassen Gaffer meist nicht lange auf sich warten. Die Meldungen über Schaulustige, die den Einsatz von Rettungskräften behindern, häufen sich. Wir wollten wissen, welche Erfahrungen Nürtinger Rettungskräfte mit Publikum am Unfallort gemacht haben.

Bei Unfällen greifen viele Menschen als Erstes zum Smartphone – um Fotos zu machen.  Foto: AdobeStock
Bei Unfällen greifen viele Menschen als Erstes zum Smartphone – um Fotos zu machen. Foto: AdobeStock

NÜRTINGEN. Feuer, Blaulicht und Sirenen haben auf viele Menschen eine Art magische Anziehungskraft. Reflexartig wird zum Smartphone gegriffen um ja alles festzuhalten, was da am Unfallort passiert. Erschreckend, wie weit so manch einer geht, um ein spektakuläres Bild zu machen.

Informationen

So werden Schaulustige bestraft

Verstoß

„Gaffen“ als Ordnungswidrigkeit

Behinderung der Rettungskräfte durch Befahren des Seitenstreifens auf der Autobahn

Behinderung der Rettungskräfte durch Parken auf dem Seitenstreifen der Autobahn


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Nürtingen