Schwerpunkte

Nürtingen

Wenn Bälle unkontrolliert über den Nürtinger Stadthallenplatz fliegen

08.06.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball gehört insbesondere bei Buben und Vätern zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Doch Corona hat auch diese Aktivitäten in den zurückliegenden Wochen und Monaten ausgebremst. Viele Sportanlagen waren gesperrt, auf anderen durfte sich coronakonform zeitweise nur eine Familie aufhalten. Dass Kinder und Jugendliche dann auf anderen Plätzen mal gegen Bälle treten, ist nur verständlich. Auch auf dem Platz zwischen Kreuzkirche und Stadthalle flogen immer wieder Bälle. Doch nicht jeder Nachwuchskicker schießt so zielsicher wie Kai Havertz, der durch sein Siegtor im Champions-League-Finale Schlagzeilen schrieb. Bei den Nürtinger Freizeitkickern fliegen die Bälle auf dem Stadthallenplatz eher unkontrolliert durch die Gegend und gefährden zuweilen auch Passanten. Ein Schriftzug an der Stadthalle war – ob bewusst oder unabsichtlich sei dahingestellt – Zielscheibe. Wenn jetzt die Außengastronomie wieder geöffnet ist, sollte Fußball wieder dort gespielt werden, wo es erlaubt ist, auf den Rasenplätzen der Vereine. ali/Foto: Einsele

Nürtingen