Nürtingen

Weiterhin Interesse an Gemeinschaftsschulen

30.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schulamt Nürtingen registriert starken Rückgang an der Schülerzahlen an den Werkrealschulen

(pm) Die Gemeinschaftsschulen im Landkreis Esslingen erfreuen sich nach wie vor einer guten Nachfrage. Mit der Gotthard-Müller-Schule in Bernhausen, der Erich-Kästner-Schule in Nellingen und der Friedrich-Schiller-Schule in Neuhausen gehen zum neuen Schuljahr drei weitere Gemeinschaftsschulen im Schulamtsbezirk Nürtingen an den Start. Dies geht aus dem aktuellen Bericht des Schulamtes Nürtingen hervor.

Beide Schulen erreichen problemlos die Zweizügigkeit. Ganz anders sieht es mit den Übertrittszahlen an die Werkrealschulen aus. Dort setzt sich der Abwärtstrend auch zum Schuljahr 2016/17 weiter fort. An einigen Schulstandorten können keine Eingangsklassen mehr eingerichtet werden. Auch die Realschulen verzeichnen nach derzeitigem Stand einen Rückgang der Schülerzahlen.

„Fünf unserer Gemeinschaftsschulen sind gut zweizügig, alle anderen beginnen im kommenden Schuljahr mit drei oder mehr Parallelklassen“, teilt die Amtsleiterin Dr. Corina Schimitzek mit. Insgesamt sind die Anmeldezahlen der Gemeinschaftsschulen im Vergleich zum Vorjahr um 22,3 Prozent gestiegen. Die Zahlen sind in den Rathäusern, den Schulen und im Staatlichen Schulamt wieder mit Spannung erwartet worden. „Es freut uns für die Schulen und Schulträger, dass viele Eltern vom besonderen pädagogischen Angebot der Gemeinschaftsschule überzeugt sind“, so Dr. Schimitzek.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Nürtingen