Schwerpunkte

Nürtingen

Weitere Anhörung zum

12.08.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(rp/tü) Das vom Regierungspräsidium Tübingen Mitte Juni dieses Jahres geforderte Ergänzungsgutachten zur geplanten Erweiterung des Fabrikverkaufs und des klassischen Einzelhandels in Metzingen liegt nunmehr vor. Das Regierungspräsidium will nach weiterer Anhörung entscheiden.

Wie das Regierungspräsidium gestern ferner mitteilte, geht der Gutachter davon aus, dass auch unter Berücksichtigung von bislang noch nicht am Marktgeschehen teilnehmenden, aber bereits genehmigten sowie zwischenzeitlich in Betrieb befindlichen Verkaufsflächen „kein Anlass für eine Neubewertung der städtebaulichen und raumordnerischen Auswirkungen besteht“.

In dem Ergänzungsgutachten hat der Gutachter bislang unberücksichtigte Fabrikverkäufe im Bereich des Lindenplatzes in ihren Auswirkungen auf die umliegenden Städte untersucht. Hierfür musste der Betriebs- und Verkaufsflächenbestand auch in diesen Städten auf dem aktuellen Stand neu erhoben werden. In seinem Fazit stellt der Gutachter fest, dass sich der Verkaufsflächenbesatz in den Städten des Untersuchungsgebietes leicht ausgeweitet habe. Die branchenbezogene Entwicklung sei jedoch in den einzelnen Städten unterschiedlich erfolgt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Nürtingen