Schwerpunkte

Nürtingen

Weihnachtsmärchen im Freilichtmuseum

04.07.2013 00:00, Von Jürgen Holzwarth — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gestern wurde im Beurener Freilichtmuseum „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ gedreht – Sendetermin an Weihnachten

Besucher des Beurener Freilichtmuseums hatten in den vergangenen drei Tagen ein besonderes Erlebnis. Das Weihnachtsmärchen der ARD „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ wurde hier produziert.

Das Schmied-Ehepaar (David Korbmann und Paula Thielecke) erhält von Regisseurin Maria von Heland (rechts) genaue Anweisungen. Foto: jh
Das Schmied-Ehepaar (David Korbmann und Paula Thielecke) erhält von Regisseurin Maria von Heland (rechts) genaue Anweisungen. Foto: jh

BEUREN. „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ erzählt die Geschichte von einem Glückskind. Felix, dem Sohn einfacher Bauern, wird alles gelingen, prophezeit die Hebamme. Das Gerücht, Felix würde einmal die Prinzessin des Landes heiraten, erreicht sogar den König. Der ist so erbost über diese Anmaßung, dass er dem Glückskind nach dem Leben trachtet. Doch ganz gleich, welchem Unrecht, welcher Gefahr Felix ausgesetzt wird, alles wandelt sich für ihn zum Guten. Felix wird sogar Ehemann der Prinzessin. Doch damit scheint er das Glück zu sehr herausgefordert zu haben: Der König schickt ihn in die Hölle. Felix soll ihm als Brautgeschenk die drei goldenen Haare des Teufels holen.

Die Gemeinschaftsproduktion des Südwestrundfunks, des Hessischen Rundfunks und der Bavaria Filmverleih GmbH wird außer in Beuren auch noch im Kloster Bebenhausen, in Wimsen und im Naturpark Schönbuch produziert. Der genaue Sendetermin an Weihnachten steht noch nicht fest.

 

Nürtingen