Nürtingen

Wehrlose alte Frauen im Pflegeheim geschlagen

25.04.2017 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Altenpfleger wurde gestern im Nürtinger Amtsgericht wegen Misshandlung Schutzbefohlener zu einer Freiheitsstrafe verurteilt

„Man kann sich nur wenige Taten vorstellen, die moralisch tiefer stehen“: Richter Alexander Brost war bei aller beruflichen Distanz die Erschütterung über den Fall anzumerken, den ein Schöffengericht gestern in Nürtingen zu verhandeln hatte: Ein Altenpfleger hatte schon vor knapp zwei Jahren Frauen, für die er verantwortlich war, geschlagen.

NÜRTINGEN. Die Tat, die im Gesetz als „Misshandlung Schutzbefohlener“ bezeichnet wird, hatte sich in der Nacht vom 6. auf den 7. Juli 2015 in einem Nürtinger Pflegeheim ereignet. Sie selbst stellte der heute 32-jährige Angeklagte auch gar nicht in Abrede: Ja, er sei an diesem Abend zu spät und alkoholisiert zum Nachtdienst erschienen. Ansprechbar sei er gewesen, an Details könne er sich aber nicht erinnern. Er wisse nur noch, dass er schon während des ersten Rundgangs Schläge verteilt habe: „Warum weiß ich nicht, das muss eine Kurzschlusshandlung gewesen sein.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Nürtingen