Schwerpunkte

Nürtingen

Wasserenthärtung geht in Betrieb

17.03.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zentrale Anlage in Neckartailfingen läuft an ? Härtegrad wird mehr als halbiert

NECKARTAILFINGEN (pm). Ab Freitag, 23. März, ist es so weit: Die Zentrale Enthärtungsanlage im Wasserwerk in Neckartailfingen nimmt den Betrieb auf. Rund 65 000 Einwohner im Versorgungsgebiet der Filderwasserversorgung erhalten dann „weicheres“ Wasser. Von der Umstellung betroffen sind Altdorf, Großbettlingen, Neckartailfingen, Neckartenzlingen, Neuhausen, Wolfschlugen, die Ortsteile Aich und Grötzingen der Stadt Aichtal sowie die Ortsteile Harthausen, Sielmingen und Teile Bonlandens der Stadt Filderstadt.

Nach Abschluss der Bauarbeiten durch die Firma Gottlob Rommel aus Stuttgart sind auch die von der Firma Von Roll BHU Umwelttechnik GmbH in Filderstadt ausgeführten Tätigkeiten zum Einbau der Niederdruckumkehrosmose so weit abgeschlossen, dass die Anlage ihren Einfahrbetrieb aufnehmen kann. Die vorgesehene Wasserhärte von 10,5 Grad dH (deutscher Härte) soll bis Anfang Juni 2012 erreicht werden. Die Technische Betriebsleitung der Filderwasserversorgung, die EnBW Regional AG, wird als Projektleitung die Anlage in drei Stufen einfahren. In jeder der Stufen wird die Härte dabei um rund 4 Grad dH bis zur gewünschten Zielhärte abgesenkt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit