Schwerpunkte

Nürtingen

Was macht eigentlich ein Ortsvorsteher?

20.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auf der Eckbank stand Bernd Schwartz Rede und Antwort – Die Veranstaltung des Bürgertreffs fand im Feuerwehrhaus statt

NT-NECKARHAUSEN (pm). Nathalie Küster vom Bürgertreff hatte jüngst in das Feuerwehrhaus Neckarhausen eingeladen. Auf der Eckbank nahm Bernd Schwartz Platz. Er hat die Nachfolge von Willi Knapp angetreten, der im Februar 2011 nach 35 Jahren als Ortsvorsteher in den Ruhestand ging. Der 25-jährige Bernd Schwartz hat diese Aufgabe übernommen. Er ist in den Rathäusern von Neckarhausen und Hardt Ansprechpartner für die Bürger.

„Ich kann Ihnen nicht versprechen, dass ich das Amt des Ortsvorstehers genauso lange wie mein Vorgänger besetzen werde“, erklärte Schwartz schmunzelnd. Ihn hätte das Amt auch deshalb gereizt, weil er es als guten Einstieg für ein eventuell später folgendes Amt als Bürgermeister sieht: „Da kann man schon mal üben.“ Der gebürtige Wolfschlugener absolvierte sein Abitur auf dem Nürtinger Wirtschaftsgymnasium. Anschließend machte er die Ausbildung zum Diplom-Verwaltungswirt. Erste Berufserfahrungen konnte Schwartz bereits im Nürtinger Rathaus als Praktikant sammeln.

Bevor er sein Amt in Neckarhausen und Hardt antrat, bekleidete Schwartz die Stelle des Tourismusförderers beim Landkreis Esslingen. Diese Berufserfahrungen haben ihn nachhaltig geprägt, sodass er auch die touristischen Potenziale Neckarhausens gerne voranbringen möchte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Nürtingen