Schwerpunkte

Nürtingen

Was die Nürtinger Friedenswochen aktueller denn je macht

23.09.2022 05:30, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die 43. Eine-Welt-Tage und Friedenswochen beleuchten in vielen verschiedenen Aspekten, was zu einem friedvollen Zusammenleben aller Menschen notwendig ist und was dem gerade jetzt im Weg steht.

Tobias Pflüger (oben) spricht über Aufrüstung in der EU, Kerem Schamberger (unten) thematisiert die tödliche Abschottung Europas.
Tobias Pflüger (oben) spricht über Aufrüstung in der EU, Kerem Schamberger (unten) thematisiert die tödliche Abschottung Europas.

NÜRTINGEN. Zum 43. Mal finden im Oktober und November die Friedenswochen und Eine-Welt-Tage statt und haben angesichts der Weltlage eine traurige Aktualität. Deshalb ist einer der Schwerpunkte der diesjährigen Veranstaltungen die Aufrüstung und Militarisierung in Europa. „Gibt es nichts anderes mehr als Militärlogik und Kriegsrhetorik?“ fragen sich die beiden Mitorganisatorinnen Ulrike Soulas und Dr. Beate Steinhilber.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit