Schwerpunkte

Nürtingen

Was beim Street-Food-Markt in Nürtingen schieflief

25.08.2022 12:00, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zu wenig Stände, kaum Auswahl beim Essen und viel zu teuer: Für den Street-Food-Markt in Nürtingen gab es viel Kritik. Der Veranstalter kann den Unmut verstehen. Auch für ihn war die Veranstaltung auf dem Oberensinger Festplatz ein Verlustgeschäft.

Die Besucherzahlen beim Street-Food-Markt auf dem Festplatz blieben deutlich hinter den Erwartungen zurück.  Foto: Hiller
Die Besucherzahlen beim Street-Food-Markt auf dem Festplatz blieben deutlich hinter den Erwartungen zurück. Foto: Hiller

NT-OBERENSINGEN. „Das war ein Witz mit Anlauf“, „Wir waren maßlos enttäuscht“ „Preise dass einem schlecht wurde“ – im Internet gingen die Nutzer mit dem Nürtinger Street-Food-Markt hart ins Gericht. Veranstalter Gunnar Stahlberg zeigt Verständnis für den Ärger: „Am Ende war es wohl mehr ein Rummel als ein Street-Food-Markt“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit