Nürtingen

Warten auf die Sozialwohnungen

04.01.2019, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wie steht es um die geplanten Unterkünfte für Menschen in Wohnungsnot in Reudern, in der Braike und in Oberensingen?

In den vergangenen Jahren war die Wohnungsnot groß in Nürtingen. Ein Suchlauf nach bebaubaren Grundstücken in städtischem Besitz förderte einige zu Tage. Wie ist der aktuelle Stand? Wann können die Menschen die Unterkünfte beziehen?

Noch tut sich an diesem Grundstück in der Grötzinger Straße nichts. Hier soll bis 2020 sozialer Wohnungsbau entstehen.  bg
Noch tut sich an diesem Grundstück in der Grötzinger Straße nichts. Hier soll bis 2020 sozialer Wohnungsbau entstehen. bg

NÜRTINGEN. Gebaut werden sollte unter anderem in Reudern am Marbachweg, am Breiten Weg neben dem Parkplatz des Waldfriedhofes und in der Grötzinger Straße in Oberensingen. Die Beschlüsse dazu fielen im Oktober 2016, im Juni 2017 gab es zu den beiden Bauvorhaben in Reudern und am Waldfriedhof einen Bürgerentscheid. Der Gemeinderat beschloss daraufhin, alle Projekte weiter zu verfolgen.

Im Juli des vergangenen Jahres wurden im Betriebsausschuss der Gebäudewirtschaft die Planungen für die Unterkünfte nochmals vorgestellt. Damals wurde die Dringlichkeit betont und darauf hingewiesen, dass 550 Personen im Stadtgebiet im Rahmen einer Anschlussunterbringung oder als Obdachlose untergebracht werden müssten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Nürtingen