Schwerpunkte

Nürtingen

Wann kommt die Mobilitätszentrale im Nürtinger Bahnhof?

01.02.2021 05:30, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oberbürgermeister Fridrich hofft weiter auf eine Einigung mit den Projektpartnern Abellio, DB und dem Verkehrsministerium

Das Reisezentrum im Nürtinger Bahnhof ist seit letzten Sommer geschlossen. OB Fridrich will das wieder ändern und macht sich für eine Mobilitätszentrale im Bahnhof stark. Mühlacker gilt hier als Vorbild. Mehrfach hat er Gespräche mit Vertretern der DB, von Abellio und dem Verkehrsministerium geführt. Wirklich vorangekommen ist das Vorhaben indes noch nicht.

So wirklich attraktiv sieht der Nürtinger Bahnhof auch nach dem Anstrich im letzten Jahr immer noch nicht aus. OB Fridrich bemüht sich um den Einbau einer Mobilitätszentrale in das ehemalige Reisezentrum. Und mit der Öffnung der renovierten Gaststätte, die derzeit noch geschlossen ist, stünde dann hoffentlich auch eine Toilette für Bahnreisende zur Verfügung.  Fotos: Holzwarth
So wirklich attraktiv sieht der Nürtinger Bahnhof auch nach dem Anstrich im letzten Jahr immer noch nicht aus. OB Fridrich bemüht sich um den Einbau einer Mobilitätszentrale in das ehemalige Reisezentrum. Und mit der Öffnung der renovierten Gaststätte, die derzeit noch geschlossen ist, stünde dann hoffentlich auch eine Toilette für Bahnreisende zur Verfügung. Fotos: Holzwarth

NÜRTINGEN. Mit der Übernahme der Bahnstrecke Stuttgart-Tübingen durch Abellio wurde das Reisezentrum im Nürtinger Bahnhof im letzten Jahr geschlossen. Ältere Menschen, die ihr Fernverkehrsticket nicht online kaufen können, haben in Nürtingen keine Möglichkeit mehr eine Fahrkarte zu kaufen. Sie müssen dafür nach Metzingen oder Wendlingen fahren. Ein Defizit, das auch der Stadtseniorenrat und die Nürtinger SPD aufgriffen und eine Unterschriftensammlung initiierten. Als Ersatzlösung strebt man in Nürtingen ein Mobilitätszentrum an, wie es in Mühlacker seit drei Jahren eines im Bahnhof gibt. Das „MOBIZ“, wie die Mobilitätszentrale in der Stadt an der Enz genannt wird, betreibt Abellio. Bei einem Besuch in Mühlacker haben Nürtinger SPD-Gemeinderäte erfahren, dass dort sowohl Tickets für den ÖPNV als auch für Fernreisen verkauft werden. Man könne sich auch über touristische Fragen informieren, am E-Carsharing teilnehmen, E-Bikes mieten oder auch nur eine Garagenbox für sein Fahrrad anmieten. Nur in dieser Kombination als „Mobilitätspaket“ erbringe die Mobilitätszentrale auch für die Stadt einen Mehrwert und rechtfertige die finanzielle Unterstützung, teilte Oberbürgermeister Schneider den Gästen aus Nürtingen mit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit