Schwerpunkte

Nürtingen

Wadelbeißer

21.08.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wadelbeißer

„Nein, Brutus, aus! Denk dran, dass du so nie den Wesenstest bestehst! Dann musst du einen Beißkorb tragen und ich weiß nicht, ob es den in deiner Größe gibt. Brutus! Aus! Sonst kommst du wieder in die Handtasche und ich mache den Reißverschluss zu.“ Solche oder so ähnliche Szenen spielen sich häufiger als landläufig gedacht bei den Besitzern von Winzhunden ab. Laut einer Beißstatistik, die „Spiegel Online“ veröffentlichte, gilt die Faustregel: „Je kleiner der Hund, desto bissiger“. Dackel sind demnach die Hunde, die am häufigsten die Zähne in anderer Leute Waden schlagen, gefolgt von den Chihuahuas. Mit ziemlichem Abstand auf Platz drei: die eher mittelgroßen Australian Cattle Dogs. Im Mittelfeld liegen jene, die man eigentlich als Beißmaschinen verdächtigt hätte: Pitbull, Rottweiler und Deutscher Schäferhund. Ganz hinten finden sich einige, deren Bild auf einem „Hier-wache-ich“-Schild zwar viel mehr Eindruck macht als das eines Chihuahuas, doch hier müssen die Einbrecher wohl umdenken: Berner Sennenhund, Golden Retriever und Husky können offenbar keiner Fliege etwas zuleide tun. Oder müssen sie es erst gar nicht, weil ihnen ein leises Knurren reicht, um sich Respekt zu verschaffen? Merke: wer die Größe hat, auch so zu beeindrucken, hat es nicht nötig, ein Wadelbeißer zu sein. bg


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Nürtingen