Schwerpunkte

Nürtingen

VVS als Drehkreuz der Mobilität in der Region

04.09.2012 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verkehrsverbund will künftig auch Ergänzungen für Busse und Bahnen anbieten und zur ersten Mobilitäts-Adresse werden

Wer in der Region Stuttgart unterwegs sein will, soll bald alles aus einer Hand bekommen: Der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) plant, seinen Verbundpass zu einem Mobilpass umzubauen. Dann kann man mit diesem Ausweis nicht nur mit Bussen und Bahnen unterwegs sein.

Der Bus ist angekommen, nun sollen die Fahrgäste problemlos auf die verschiedensten Verkehrsmittel umsteigen können. Über den neuen „Mobilpass“ will der VVS all dies organisieren und abwickeln. Die Vorgespräche sind vielversprechend. Foto: Krammer
Der Bus ist angekommen, nun sollen die Fahrgäste problemlos auf die verschiedensten Verkehrsmittel umsteigen können. Über den neuen „Mobilpass“ will der VVS all dies organisieren und abwickeln. Die Vorgespräche sind vielversprechend. Foto: Krammer

Mit einer einzigen Karte vermag man dann nicht nur mit dem Zug von Nürtingen nach Stuttgart zu fahren und dann in den Bus nach Kaltental umzusteigen, sondern sich dort auch kurzfristig ein (Elektro-)Auto zu mieten (und mit der Karte zu öffnen), zu einem Termin zu fahren und dann am Feierabend mit einem Fahrrad oder Pedelec noch nach Degerloch hinaufzustrampeln. „Alle Verkehrsmittel bilden dann einen einzigen Umweltverbund“, sagt Thomas Hachenberger, der Geschäftsführer des VVS.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Nürtingen