Schwerpunkte

Nürtingen

Vorteil für Landwirtschaft?

31.10.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN(pm). Eine studentische Initiative der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) lädt am Dienstag, 6. November, ab 20 Uhr zur Podiumsdiskussion zu dem Thema Gentechnik ein wirtschaftliches Plus für die Landwirtschaft? ein.

Auf dem Podium stellen sich vier Experten den Fragen von Professor Dr. Albrecht Müller (Leiter der Koordinationsstelle Umwelt an der HfWU): Professor Dr. Karl-Heinz Kappelmann, Leiter der Fakultät II der HfWU; Dr. Clemens Dirscherl, Geschäftsführer des Evangelischen Bauernwerks Württemberg und Beauftragter für agrarsoziale Fragen; Georg Janssen, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), die sich für eine umweltverträgliche und bäuerliche Landwirtschaft einsetzt, und Landwirt Christian Reutter, Vorsitzender des Kreisbauernverbands Tübingen und Mitbegründer einer der größten gentechnikfreien Regionen Deutschlands. Die Diskussion richtet sich nicht nur an die Studierenden der Agrarwirtschaft der Hochschule, welche zu einem Großteil nach ihrem Studium Höfe bewirtschaften, sondern ist offen für alle Interessierten an diesem Thema. Im Mittelpunkt stehen die Fragen Welche Kosten entstehen durch die Trennung der Warenströme und wer trägt diese? sowie Welche Folgen hat das neue Gentechnikgesetz für die gentechnikfreie Landwirtschaft? Die Diskussion findet am 6. November ab 20 Uhr im Hörsaal 111 (Heinz-Dieter-Keller-Hörsaal) im Gebäude KII (Altbau, Neckarsteige 610) statt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Nürtingen