Schwerpunkte

Nürtingen

Von Hochwasserschutz bis Wohnungsbau

27.02.2018 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Haushaltsanträge der Gemeinderatsfraktionen decken ein breites Spektrum an Vorhaben ab

83 Anträge haben die Nürtinger Gemeinderäte vorgelegt. Anregungen und Vorschläge, um in Nürtingen etwas zu bewegen. Darunter sind aber auch einige „Altlasten“ wie etwa das Hölderlinhaus, der Hochwasserschutz oder die Gestaltung des Jorderyplatzes. Wie viel am Ende von diesen Anträgen umgesetzt werden, wird die Debatte in den nächsten Wochen zeigen.

Vom Wohnungsbau (von links) über das Hölderlinhaus, notwendige Sanierungsmaßnahmen im Hölderlin-Gymnasium bis hin zur Gestaltung des Jorderyplatzes (besser bekannt als Kreuzkirchplatz) spannt sich der Bogen der Anträge zum Haushaltsplan der Stadt Nürtingen.  Fotos: Holzwarth
Vom Wohnungsbau (von links) über das Hölderlinhaus, notwendige Sanierungsmaßnahmen im Hölderlin-Gymnasium bis hin zur Gestaltung des Jorderyplatzes (besser bekannt als Kreuzkirchplatz) spannt sich der Bogen der Anträge zum Haushaltsplan der Stadt Nürtingen. Fotos: Holzwarth

NÜRTINGEN. Bis zur Verabschiedung des Etats der Stadt Nürtingen in der Sitzung am 20. März gibt es noch viel zu tun. Vor allem für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung, die für alle 83 Anträge nun Stellungnahmen erarbeiten müssen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit