Schwerpunkte

Nürtingen

Von Gastprofessuren zum Modellprojekt

20.07.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Million Euro für HfWU-Modellprojekt

NÜRTINGEN. Mit rund einer Million Euro fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ein neues Modellprojekt der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU). Studenten, die sich daran beteiligen, erhalten künftig Doppelabschlüsse der HfWU und ihrer internationalen Partneruniversitäten. Die HfWU erhält die Förderung auch deshalb, weil sie mithilfe der Bildungsstiftung der Kreissparkasse für den Landkreis Esslingen ein erfolgreiches Gastdozentenprogramm anbietet.

Seit 2013 lehren und forschen internationale Wissenschaftler bis zu einem Jahr lang an der HfWU. Das Programm unter dem Namen „Visiting Professorship“ finanziert die Bildungsstiftung. Sie fördert mit diesen Gastprofessuren die Lehre, Forschung und wissenschaftliche Weiterbildung und gibt Impulse für die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft.

Die HfWU arbeitet damit enger mit ihren Partnerhochschulen zusammen und stärkt so auch vor Ort an der HfWU die Internationalisierung von Fakultätsmitgliedern und Lehrinhalten. Vor allem jedoch profitieren die Studenten von dem Programm. Mit rund 100 Hochschulen und Universitäten rund um den Globus tauscht die HfWU Studenten aus. Häufig mithilfe von Stipendien und anderen Förderprogrammen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit