Schwerpunkte

Nürtingen

Von der Teufelsbrücke zum Ulrichstein

16.08.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Reihe „Goldne Spaziergänge“ beginnt am kommenden Sonntag, 19. August

NT-HARDT (pm). Die historische Brücke über die Teufelsklinge, eine kleine Schlucht im Waldstück zwischen den Nürtinger Ortsteilen Oberensingen und Hardt ist, als Anerkennung des bürgerschaftlichen Engagements, in den Sommermonaten „Denkmal des Monats“ der Denkmalstiftung Baden-Württemberg. Die Teufelsbrücken-Initiative nimmt das Prädikat „Denkmal des Monats“ zum Anlass, vier „Goldne Spaziergänge“ von der Teufelsbrücke zum Ulrichstein, Hölderlins Winkel von Hardt, anzubieten.

Das Kulturdenkmal Teufelsbrücke und das Naturdenkmal Teufelsklinge sind eine wildromantische Einheit, die seit mehr als 500 Jahren am Hang des Aichtals bei Hardt die Landschaft prägt. Die bereits 1497 erweiterte Steinbrücke war Teil einer historischen Verkehrsachse, die über Jahrhunderte Nürtingen mit den Fildern, der Landeshauptstadt Stuttgart und dem württembergischen Unterland verbunden hat. Die Teufelsbrücke ist damit eine der ältesten Steinbrücken in Württemberg. Seit dem Mittelalter wurden sowohl die schweren Sandsteine als auch die berühmten Mühlsteine aus Oberensingen, die schon früh als Gütesiegel das Württemberger Wappen trugen, aus den zahlreichen Oberensinger Steinbrüchen über die Brücke exportiert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Nürtingen