Anzeige

Nürtingen

Von der Nothilfe zur Wegbegleitung

07.03.2018, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Brunhilde Clauß betreut bei der Caritas Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit – Anforderungen haben sich mit der Zeit verändert

Es braucht nicht nur ein großes Herz, sich um Flüchtlinge zu kümmern. Fragen auf Fragen tun sich für die Ehrenamtlichen auf, manche fühlen sich überfordert von der Aufgabe, die sie angenommen haben. Ihnen steht Brunhilde Clauß von der Caritas Fils-Neckar-Alb als Ratgeberin zur Seite. Die Sozialpädagogin bietet eine Sprechstunde für Ehrenamtliche an.

Brunhilde Clauß hat immer ein offenes Ohr für die Ehrenamtlichen, auch für Ulrich Mühlhause. bg

NÜRTINGEN. Seit vergangenen Sommer ist Brunhilde Clauß bei der Caritas für die Betreuung der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit zuständig. Das Ganze nennt sich CaDiFa – Caritas-Dienste in der Flüchtlingsarbeit und ist eine Fach- und Anlaufstelle für Engagierte und solche, die es noch werden wollen. „Meine Aufgabe ist, den Ehrenamtlichen zu vermitteln, dass sie nicht alleine sind“, beschreibt sie. Der Ansatz ist ein ganz praktischer, erklärt Helga Rütten von der Caritas: „Haben die Ehrenamtlichen gute Bedingungen kommt das den Flüchtlingen und der Integration zugute.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Nürtingen