Schwerpunkte

Nürtingen

Vom fast vergessenen Korn zum Brot

21.05.2016 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NZ-Leseraktion: Führung mit Professor Dr. Jan Sneyd durch den Projektgarten in Beuren – Alte Getreidesorten im Blick

Mit alten Getreidesorten, die zum Teil aus Ertragsgründen in Vergessenheit zu geraten drohten, beschäftigt sich seit vielen Jahren Professor Dr. Jan Sneyd. Sein umfangreiches Fachwissen gibt der Agrarexperte jetzt bei einer Führung „Vom Korn zum Brot“, zu der unsere Zeitung zusammen mit dem Bäckerhaus Veit einlädt, am 31. Mai, 16 Uhr, an interessierte Leser weiter.

Professor Dr. Sneyd
Professor Dr. Sneyd

NÜRTINGEN. Bereits als Dozent an der Nürtinger Hochschule für Wirtschaft und Umwelt beschäftigte sich Dr. Sneyd mit alten Getreidesorten. Sie zu hegen und zu pflegen, war ihm schon immer ein Anliegen und jetzt im Ruhestand hat er die Muße dazu, sich dieser Aufgabe intensiv zu widmen. Im Bäckerhaus Veit fand er einen Partner, der ihm nicht nur den Anbau ermöglichte, sondern dafür sorgte, dass die alten Sorten auch wieder zu Brot verarbeitet werden. Das Versuchsfeld von Professor Dr. Sneyd befindet sich in Beuren. Dort hat er mehrere Sorten ausgesät und zeigt jetzt bei der Führung, wie gut sich das Getreide am Albtrauf entwickelt hat. Neben den alten Pflanzenarten wie Hirse, Lein, Binkel (Zwergweizen), Altdinkel und Schwäbischer Dickkopf-Landweizen gehören zu den von Sneyd bewahrten Sorten ebenso Besonderheiten wie sibirischer Wunderweizen, begrannter Urweizen, Richards Rotkornweizen und Chia, selbst an den Reisanbau wagt er sich erstmals.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Nürtingen