Nürtingen

Vom Acker direkt auf den Teller

07.02.2017 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Solidarische Landwirtschaft in Nürtingen ist zum Erfolgsmodell geworden – Voller Zuversicht geht’s ins dritte Jahr

Wirtschaftliche Sicherheit für den Bauern, frische, regionale und gesunde Ware für den Kunden – diese Kombination kommt in Nürtingen und seinem Umland offenkundig bestens an: Die Teilnehmerzahl beim Projekt Solidarische Landwirtschaft ist vom ersten aufs zweite Jahr um zwei Drittel nach oben geklettert. Und daher geht man voller Zuversicht ins Anbaujahr 2017.

Einen Acker und dessen Früchte teilen – das ist das Prinzip der Solidarischen Landwirtschaft auf der Oberensinger Höhe. Voller Begeisterung geht’s nun ins dritte Jahr. NZ-Archivfoto: Holzwarth
Einen Acker und dessen Früchte teilen – das ist das Prinzip der Solidarischen Landwirtschaft auf der Oberensinger Höhe. Voller Begeisterung geht’s nun ins dritte Jahr. NZ-Archivfoto: Holzwarth

Die im „Forum Zukunftsfähiges Nürtingen“ geborene Idee hat sich mithin zum Erfolgsmodell entwickelt: Solawi heißt das Zauber-Kürzel, für das sich immer mehr Menschen begeistern lassen.

Die Felder beim Hopfenhof auf der Oberensinger Höhe bieten ideale Voraussetzungen dafür – schließlich liegen sie ja am Rande der Filder mit ihrer hervorragenden Bodenqualität.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Nürtingen