Schwerpunkte

Nürtingen

Villa Domnick wird zur Filmkulisse

14.08.2015 00:00, Von Joachim Lenk — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schwabenlandfilm produziert auf der Oberensinger Höhe einen 90-minütigen Spielfilm und sucht noch Komparsen

Immer mehr Filmemacher entdecken Nürtingen für ihre Zwecke. Anfang August wurden einige Szenen für die ZDF-Vorabendserie „SOKO Stuttgart“ abgedreht und in drei Wochen reisen die nächsten Kameramänner und jede Menge prominente Filmschauspieler an. Bis Ende September werden in und um die Villa Domnick Szenen für den Spielfilm „Dolores“ produziert.

Produzent Scheiffele (links) im Gespräch mit einem Toningenieur.
Produzent Scheiffele (links) im Gespräch mit einem Toningenieur.

NÜRTINGEN. Nein, bei dieser Dolores handelt es sich nicht um eine Neuverfilmung des gleichnamigen Romans von Stephen King aus dem Jahr 1993. Bei dem aktuellen Spielfilm dreht es sich um eine Graphic Novel, einen illustrierten Comicroman von Benoît Peeters, François Schuiten und Anne Baltus. Dabei geht es um die Hollywood-Diva Dolores Moor, die den Modellbauer Georg damit beauftragt, ein maßstabgetreues Modell von ihrer extravaganten Villa anzufertigen. Während der Bauphase wird der Künstler Zeuge, wie der Stern des in die Jahre gekommenen Weltstars zu sinken beginnt. Dabei geschehen Dinge, mit denen keiner gerechnet hat, verraten Autor Sebastian Feld und Regisseur Michael Rösel. „Die Parallele zu Hitchcocks ‚Vertigo‘ ist bereits in der Graphic Novel angelegt und wird von uns als Referenz bewusst noch verstärkt.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen