Schwerpunkte

Nürtingen

Vier Weißstörche machten Halt in der Stadt

25.08.2007 00:00, Von Lukas Eisenbeis — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vier Weißstörche machten Halt in der Stadt

Hoffnung unserer Leser trog: Nürtingen war nur Zwischenstation auf dem Weg in den Süden Vögel sind bereits weitergezogen

NÜRTINGEN. Freund Adebar erneut zu Gast am Neckar und die Stadt ist wieder förmlich elektrisiert: Dass Störche sich in Nürtingen niederlassen, scheint immer noch nicht als der Normalfall empfunden zu werden.

Als vor drei Jahren zwei Störche auf dem Kamin der ehemaligen Firma Melchior (der heutigen Kunstakademie) gastierten, um dort zu brüten, wurden sie von fast ganz Nürtingen emsig beobachtet. Doch die Hoffnung einiger Leute, das gefiederte Paar könnte der Neckarstadt zu einer Storchenpopulation verhelfen, endete damals jäh, als die Storchendame von einem Hund angefallen und tödlich verletzt wurde. Nun wurden an der selben Stelle erneut Störche gesichtet. Mehrere Anwohner hatten die vier Vögel vergangenen Sonntag am Spätnachmittag auf dem Backsteinkamin beobachtet. Dort hätten die Störche dann übernachtet. Am Montagmorgen gegen 7 seien die Vögel noch da, aber zwei Stunden später bereits verschwunden gewesen. Erkennungsringe an den Beinen der Vögel konnten die Beobachter nicht ausmachen, jedoch fiel ihnen die unterschiedliche Färbung der Schnäbel auf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Nürtingen