Schwerpunkte

Nürtingen

Vier Tüftler und ihr „Fahrradbus“

26.11.2014 00:00, Von Pauline Campe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Nürtinger Student Philipp Köder entwickelt mit drei Freunden ein umweltfreundliches Mobilitätskonzept für die Zukunft

Michael Rimkus, Emil Allmenröder und Diego Ravenscroft aus Stuttgart und der Nürtinger Student Philipp Köder sind stolze Entwickler des „Fahrradbusses“. Unterstützt wurden sie bei der Fertigstellung ihres Projekts unter anderem vom Nürtinger Fahrradladen „Zweirad Eckstein“. Bis zum 1. Dezember kann man das Fahrzeug dort auch besichtigen.

Michael Rimkus, Emil Allmenröder, Diego Ravenscroft und Philipp Köder (von links) präsentieren ihren „Fahrradbus“.  pac
Michael Rimkus, Emil Allmenröder, Diego Ravenscroft und Philipp Köder (von links) präsentieren ihren „Fahrradbus“. pac

NÜRTINGEN/WERNAU. Wer in der nächsten Zeit Verkehrsteilnehmer sieht, die auf tiefer gelegten, hintereinander gereihten Gefährten kräftig in die Pedale treten, sollte sich nicht wundern – mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich dabei um einen „Fahrradbus“. Der, wie es sich für schwäbische Tüftler gehört, hier in der Gegend erfunden wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Nürtingen