Schwerpunkte

Nürtingen

Vielfalt der Kinderbetreuung vorgestellt

08.07.2006 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frauenrat lud zu einem Infoabend ein Städtische und freie Träger präsentierten sich

NÜRTINGEN. Eltern haben in Nürtingen die Qual der Wahl, welcher Einrichtung sie ihr Kind anvertrauen wollen. Städtische und freie Träger bieten ganz verschiedene Konzepte an. Einen Überblick bot am Mittwoch der Infoabend des Frauenrates. Seit kurzem sind die freien Träger in den Bedarfsplan der Stadt Nürtingen aufgenommen und werden finanziell unterstützt.

Bärbel Kehl-Maurer und Christine Roos vom Frauenrat begrüßten die Besucher im Dachgeschoss der Kreuzkirche. Die Forderung nach der besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die nach bezahlbarer Kinderbetreuung stehe schon lange auf der Liste des Frauenrates.

Die Angebote der Stadt stellte Jörg Widmaier vom Kultur-, Schul- und Sportamt (KUSS) vor. Die Stadt unterhält 50 Kindergartengruppen mit 1298 Plätzen und vier Ganztagesgruppen mit 60 Plätzen, davon sind 20 Plätze für Kinder unter drei Jahren reserviert. Dazu kommt noch der Schülerhort an der Mörikeschule und der an der Kinder-Kultur-Werkstatt, der ebenfalls von der Stadt unterstützt wird.

Das Angebot wird regelmäßig durchforstet und verändert, so Widmaier. Den Eltern sei Flexibilität wichtig, ein Wunsch, auf den man eingehe. Für die Zukunft laute deren Auftrag des Gemeinderates an das KUSS, die städtischen Angebote zu Gunsten der freien Träger herunterzufahren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Nürtingen