Schwerpunkte

Nürtingen

Viele können Miete nicht mehr zahlen

25.06.2016 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sozialausschuss des Kreistags legt neue Mietobergrenzen fest

Es gibt nicht genug bezahlbaren Wohnraum: Darunter leidet auch der Kreis Esslingen massiv. Nach Schätzungen der Verwaltung fehlen im nächsten Jahrzehnt 6000 Einheiten im sozialen Wohnungsbau. Schon heute lebten knapp 1500 wohnungslose Menschen in „Schlicht- und Behelfsunterkünften“. Damit befasste sich jüngst der Sozialausschuss des Kreistags.

Info

Die neuen Miet-Obergrenzen

Einstimmig hat der Sozialausschuss des Kreistags vor Kurzem die neuen Mietrobergrenzen festgelegt. Da es sich um ein höchst umfangreiches Zahlenwerk handelt, seien hier beispielhaft nur die Werte für eine Person in einer 45-Quadratmeter-Wohnung im Verbreitungsgebiet unserer Zeitung angeführt:
320 Euro: Erkenbrechtsweiler
340 Euro: Beuren, Frickenhausen, Kohlberg, Neuffen
375 Euro: Aichtal
385 Euro: Altdorf, Altenriet, Bempflingen, Neckartailfingen, Neckartenzlingen, Schlaitdorf
395 Euro: Großbettlingen, Nürtingen, Oberboihingen, Unterensingen, Wendlingen, Wolfschlugen
420 Euro: Köngen

Um den armen Menschen eine Chance zu geben, überhaupt wieder zu einer „normalen“ Unterkunft zu kommen, kann die öffentliche Hand die Kosten der Unterkunft übernehmen – allerdings nur in solcher Höhe, wie das als „angemessen“ gilt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Nürtingen