Schwerpunkte

Nürtingen

"Verwaltung bleibt im Rathaus"

02.02.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Zizishäuser Ortschaftsrat tagte: Nutzungskonzept an den Gemeinderat

NT-ZIZISHAUSEN (us). In der Sitzung des Ortschaftsrats Zizishausen standen das Nutzungskonzept für das Zizishäuser Rathaus und die Neufassung der „Polizeilichen Umweltschutz-Verordnung“ (PolVOuV) im Mittelpunkt der Beratungen.

Begonnen wurde die erste Sitzung dieses Jahres mit einer Neuerung. Nach der Eröffnung und Begrüßung eines Zuhörers erteilte der Vorsitzende Matthias Dehlinger das Wort der Zweiten Stellvertreterin des Ortsvorstehers, Ortschaftsrätin Dr. Schmidt-Gruber, die im Namen des Ortschaftsrats dem Berichterstatter Eberhard Musick zu dessen 85. Geburtstag gratulierte, ihm gute Gesundheit wünschte und für seine Arbeit für das Gemeinwohl dankte.

In der Fragestunde wurde nach dem Verbleib des Halteverbotsschildes auf halber Höhe der Ammerstraße gefragt. Eine Ortschaftsrätin wollte wissen, ob der Ortschaftsrat bei der Baumfällaktion an der Verbindungsstraße nach Unterensingen ein Mitspracherecht habe. Denn das radikale Rückschneiden sei nachteilig für die Vögel.

Für die Fassadensanierung des Zizishäuser Rathauses und das Streichen der Fenster hat der Nürtinger Gemeinderat im Haushaltsplan 2005 insgesamt 47 000 Euro bereitgestellt. Freigegeben sollen die Mittel aber erst, wenn vom Ortschaftsrat Zizishausen ein Nutzungskonzept vorgelegt worden ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Nürtingen