Schwerpunkte

Nürtingen

„Verkehrszuwachs frisst den Erfolg auf“

27.03.2017 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ministerpräsident Winfried Kretschmann über die Schwierigkeiten, den Nahverkehr in der Region zu verbessern

Seit vorgestern herrscht er wieder im Stuttgarter Talkessel: der Feinstaubalarm, der in der Landeshauptstadt quasi zur Routine geworden ist. Was dagegen tun? Daran scheiden sich freilich die Geister. Welche Möglichkeiten sieht der Ministerpräsident denn da? Das fragten wir Winfried Kretschmann selbstverständlich auch, als er am Donnerstag in unserer Redaktion war.

Setzt auf die digitale Revolution im Kampf gegen die Verkehrsmisere in der Region: Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Gespräch mit unseren Redakteuren Jürgen Gerrmann, Andreas Warausch, Matthäus Klemke, Uwe Gottwald und Alexander Schmid (entgegen dem Uhrzeigersinn) am Donnerstag beim Besuch in unserem Verlagsgebäude in der Nürtinger Carl-Benz-Straße. Foto: Holzwarth
Setzt auf die digitale Revolution im Kampf gegen die Verkehrsmisere in der Region: Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Gespräch mit unseren Redakteuren Jürgen Gerrmann, Andreas Warausch, Matthäus Klemke, Uwe Gottwald und Alexander Schmid (entgegen dem Uhrzeigersinn) am Donnerstag beim Besuch in unserem Verlagsgebäude in der Nürtinger Carl-Benz-Straße. Foto: Holzwarth

Und wir konfrontierten ihn natürlich auch mit den Vorwürfen, die im Herzen des Ländles laut werden: Die Feinstaub-Richtlinie der EU-Kommission sei ja nicht gerade taufrisch, sondern trage das Datum des Jahres 2007. Sei also stolze zehn Jahre alt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Nürtingen