Schwerpunkte

Nürtingen

Verkehr und Müll machen Sorgen

26.02.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Bürgergespräch der UFB wurde über Lösungen nachgedacht

NÜRTINGEN (pm). Vorrangig mit dem Thema Verkehr befasste sich das jüngste Bürgergespräch der UFB im Hotel Pflum. Alle Anwesenden waren sich dabei einig, dass sowohl für die Anlieger in der Rümelinstraße als auch für die Ortsdurchfahrt Reudern dringender Handlungsbedarf besteht.

Kurzfristig müssten diese Straßen vom Schwerlastverkehr entlastet werden, ohne aber zur Mehrbelastung für andere Wohnstraßen zu führen. Derzeit werde die Ortsdurchfahrt von Reudern mit etwa 18 000 Fahrzeugen pro Tag belastet. Ein sicherlich großer Teil des Lkw-Verkehrs sei der Autobahnmaut zuzurechnen.

Als eine auf lange Sicht vernünftige Lösung wurde die bereits vor etwa 30 Jahren geplante Nordumgehung von Reudern mit Anbindung an die Nordtangente, die damals aber wegen angeblichem Geldmangel nicht zur Ausführung gelangte, angesehen. Ein wichtiger Gesichtspunkt hierbei sei auch, dass die damals vorgesehene Einmündung in die bisherige B 297 an der Talbachbrücke nicht durch Ausweisung eines Vogelschutzgebietes im Rahmen der europäischen Planung verhindert werde: Diese Umgehung würde sowohl die Rümelinstraße als auch die Plochinger, Neuffener, Wera- und Kirchheimer Straße entlasten, hieß es.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Nürtingen