Schwerpunkte

Nürtingen

Verkehr im Wohngebiet Kleintischardt in Nürtingen unter der Lupe

20.05.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Um Lösungsansätze für die Verkehrsproblematik im Gebiet Klein-Tischardt zu erarbeiten, hatte die Stadtverwaltung Anwohner zu einem Runden Tisch ins Rathaus eingeladen.

NÜRTINGEN. Nie war der Bestand an registrierten Fahrzeugen in Deutschland höher als derzeit: Mehr als 67 Millionen Exemplare fahren oder stehen laut Angaben des Kraftfahrt-Bundesamts auf deutschen Straßen. Und auch in Nürtingen rollt damit mehr Verkehr denn je. Ein gesellschaftliches und strukturelles Problem, das sicherlich nicht grundsätzlich für ein kleines Stadtgebiet wie Klein-Tischardt zu lösen ist, schickte Oberbürgermeister Dr. Johannes Fridrich als Moderator dem Runden Tisch voraus, der am Montag im Rathaus stattfand.

Unterschiedliche Ansichten und kontroverse Debatten

Auf Einladung der Stadtverwaltung nahmen rund 30 Anwohnerinnen und Anwohner dieses Mischgebiets sowie dort ansässige Gewerbetreibende teil, um in einem zieloffenen Dialog Lösungsansätze für die dortige Verkehrsproblematik zu erarbeiten. Ein Unterfangen, das trotz unterschiedlicher Ansichten und manch kontroverser Debatte erfolgreich verlief.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit