Anzeige

Nürtingen

Verdienstplakette in Gold für Marc Lippe

26.01.2018, Von Thomas Krytzner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Neujahrsempfang der Malteser lobt Hermann Schröder vom Innenministerium die Rettungsdienste

Hermann Schröder (links) freut sich mit Marc Lippe über die Auszeichnung. Foto: kry

NÜRTINGEN. Beim Neujahrsempfang der Malteser Nürtingen erhielt Geschäftsführer Marc Lippe die Verdienstplakette in Gold. Hermann Schröder, Leiter der Abteilung Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement im Innenministerium, informierte über die Neuerungen bei den Rettungsdiensten.

Bei einem medizinischen Notfall zählt jede Minute. Es gibt eine Vorgabe, die die Helfer in der Not verpflichtet, in mindestens 95 Prozent aller Einsätze in zehn Minuten vor Ort zu sein. Hermann Schröder vom Innenministerium relativierte diese Zahlen und liebäugelt mit einer nötigen Veränderung in der Rettungskette in drei Stufen. „Bei einem Herzinfarkt ohne Kreislauf beispielsweise hat der Patient nur eine Chance, wenn Hilfe innerhalb von drei bis fünf Minuten vor Ort ist.“ Deshalb strebt er an, dass für die ersten Minuten eines Notfalls die Selbsthilfefähigkeit der Bevölkerung gestärkt wird. „Dazu gibt es in einigen Landesteilen schon die telefonische Hilfe durch die Rettungsleitstelle. Helfer vor Ort kriegen per Telefon Anweisungen, bis der Rettungsdienst eintrifft.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Nürtingen