Schwerpunkte

Nürtingen

Unwetter in Nürtingen und Umgebung: Hagelsturm hinterlässt eine Spur der Verwüstung

24.06.2021 17:00, Von Uwe Gottwald, Lutz Selle, Philip Sandrock und Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Unwetter hielt am Mittwochabend die Retter in der Region auf Trab

Das Unwetter am Mittwochabend sorgte für zahlreiche Einsätze der Feuerwehren in Nürtingen und Umgebung. Eine Gewitterzelle mit Sturmböen, Starkregen und Hagel zog durchs Verbreitungsgebiet unserer Zeitung. Mehr Bilder finden Sie in unserer Bilderstrecke. Lesen Sie auch über die Folgen des Unwetters in Wendlingen und Umgebung und für die Landwirtschaft.

Die Gewitterfront am Mittwoch im Anmarsch – fotografiert von Walddorfhäslach aus. Foto: privat
Die Gewitterfront am Mittwoch im Anmarsch – fotografiert von Walddorfhäslach aus. Foto: privat

Der Hagelsturm wütete über Bempflingen, ebenfalls heftig traf es Großbettlingen und Teile von Nürtingen. Hier waren Teile der Braike, das Rieth und Reudern besonders betroffen. Insgesamt 70-mal musste die Nürtinger Wehr ausrücken, davon 20-mal alleine in Reudern. In Großbettlingen leistete die Nürtinger Wehr mit der Drehleiter Hilfe. Dort wurden Dächer von den bis zu zwei Zentimeter großen Hagelkörnern beschädigt. „Nürtingen hat es fast noch heftiger erwischt als 2013“, sagt Florian Henzler, Kommandant der Abteilung Stadtmitte. So seien die Bahnunterführungen in der Steinengrabenstraße und am Lerchenberg überflutet gewesen. Außerdem seien Straßen stellenweise unter Wasser gestanden, so stand die Kreuzung Kirchheimer Straße/Rümelinstraße zeitweise bis zu einem halben Meter unter Wasser. Den Grund kennt Nürtingens Bauhofleiter Michael Haußmann: Das Laub und die Äste, die der Hagel von den Bäumen geschlagen hatte, verstopften rasch die Gullys und Kanalschächte. Deshalb war sein Team am Donnerstagmorgen mit „Mann und Maus“ im Einsatz. 40 Mitarbeiter des Bauhofs räumten die Straßen und befreiten Gullys und Dolen von Ästen und Laub. „Das nächste Unwetter ist ja bereits angekündigt“, so der Bauhofleiter. Da müsse die Straßenentwässerung funktionieren. Auch die städtischen Grünflächen waren vom Hagel betroffen: im Stadtgebiet wurden zahlreiche Bäume in Mitleidenschaft gezogen und Beete verwüstet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit