Nürtingen

Unterwegs mit dem halbierten Skateboard

20.04.2011, Von Philipp Stark — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Freeline-Skates lassen Till Saliari nicht mehr los – Sie erfordern Geschick, finden aber auch hierzulande immer mehr Anhänger

Der Nürtinger Till Saliari ist in der deutschen Freeline-Szene aktiv. Er ist schon lange begeistert von dieser Art des Skatens, die in den USA bereits zur Trendsportart geworden ist. In Deutschland fassen die kleinen Rollbretter nun auch langsam Fuß.

NÜRTINGEN. Wenn er durch die Stadt fährt, schauen ihm die Leute oft hinterher und beobachten neugierig die Bewegung, mit der er die Freeline-Skates beschleunigt. Was bis vor ein paar Jahren in Deutschland noch völlig unbekannt war, ist mittlerweile in vielen deutschen Städten zu sehen. Neben den Skateboards und Inlinern sind auch die Freeline-Skates zu einem Teil der Skaterszene geworden. Sein Interesse für besondere Sportarten haben den Nürtinger Abiturienten Till Saliari zum Freeline-Skaten gebracht und begeistert. Ein Freund habe ihn auf die rollenden Sportgeräte aufmerksam gemacht, nachdem dieser in Frankreich darauf gestoßen war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Nürtingen