Schwerpunkte

Nürtingen

„Unspektakulärer Haushalt“

15.04.2016 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderatsausschuss segnet Etat des Gewerbezweckverbands ab

NÜRTINGEN. Es ging ganz schnell: Ohne große Debatte segnete der Verwaltungs- und Finanzausschuss des Nürtinger Gemeinderats in seiner jüngsten Sitzung den Etat des Gewerbezweckverbands Nürtingen ab. Oberbürgermeister Otmar Heirich wurde ermächtigt, in der Sitzung der Verbandsversammlung vom 27. April Ja zu dem „völlig unspektakulären Haushalt“ (so das Stadtoberhaupt) zu sagen.

„Die meisten Maßnahmen in der Bachhalde sind abgeschlossen“, erläuterte Heirich vor der Abstimmung: Man habe noch ein Darlehen von einer Million Euro stehen, weil man nicht wisse, ob und welche Maßnahmen eventuell noch anstünden. Durch den Verkauf von Grundstücken in der Oberensinger „Bachhalde“ werde man dies zum Teil oder auch ganz ablösen: „Danach wird der Zweckverband das Gebiet nur noch verwalten.“ Die Umlagen der Gemeinden sänken dann, und man passe den Personalaufwand den veränderten Gegebenheiten an.

Der „Große Forst“ werde übrigens in einem separaten Haushalt abgewickelt. Das habe das Regierungspräsidium so verlangt, sagte der OB auf Nachfrage unserer Zeitung: „Die wollten einfach einen klaren Haushalt haben.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 64% des Artikels.

Es fehlen 36%



Nürtingen