Schwerpunkte

Nürtingen

Umgestaltung Fußgängerzone im Herbst

14.03.2019 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tiefbauamt stellte möglichen Zeitplan vor – Baubeschluss Ende März auf der Tagesordnung des Gemeinderats

Vorausgesetzt der Gemeinderat gibt Ende März seine Zustimmung, könnte schon im Juni der Startschuss für die vorbereitenden Bauarbeiten zur Neugestaltung des zweiten Bauabschnitts der Nürtinger Fußgängerzone beginnen. Den möglichen Zeitplan stellte Tiefbauamtsleiter Falk-Udo Beck am Dienstag im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss vor.

Die Belagserneuerung in der Nürtinger Fußgängerzone soll im Herbst fortgesetzt werden. Foto: Sandrock
Die Belagserneuerung in der Nürtinger Fußgängerzone soll im Herbst fortgesetzt werden. Foto: Sandrock

NÜRTINGEN. Der Belag in der Fußgängerzone ist ab der Strohstraße bis rüber zur östlichen Kirchstraße ein reiner Flickenteppich. Löcher im Pflaster wurden mit Asphalt ausgebessert und die Zwischenräume zwischen den alten Pflastersteinen sind teilweise so groß, dass locker die Reifen eines Kinderwagens darin stecken bleiben. Wirklich keine Zierde für eine Fußgängerzone, die Kunden zum Bummeln einladen soll. Wie gut begehbar der neue Belag im bereits sanierten Abschnitt zwischen Lammbrunnen und Strohstraße ist, wissen nicht nur Mütter mit Kinderwagen, sondern auch ältere Menschen mit Rollator zu schätzen. Und diese Belagserneuerung jetzt zügig weiterzuführen, ist Ziel von Verwaltung und der Mehrheit des Nürtinger Gemeinderats.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Nürtingen