Schwerpunkte

Nürtingen

Um Begrenzung von Flurschaden bemüht

19.04.2007 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Reaktionen bei SPD-Verantwortlichen nach Nauendorfs Fraktionsaustritt von Überraschung und Bedauern bis zu Lob für seine Arbeit

NÜRTINGEN. Wenn einer wie Helmut Nauendorf, der als eingefleischter Sozialdemokrat bekannt ist, nach 36 Jahren ununterbrochener Zugehörigkeit zur SPD-Fraktion im Nürtinger Gemeinderat seinen Fraktionsaustritt erklärt, dann müssen die Gräben schon tief sein. Nauendorf bekräftigte am Dienstagabend in seiner Erklärung vor dem Gemeinderat (wir berichteten), dass ihm der Schritt überaus schwergefallen sei, er jedoch nach den Verhaltensweisen seiner Fraktionskollegen keine Basis mehr für eine weitere Zusammenarbeit sehe. Dagegen bedauern Fraktionsvorsitzender Dr. Hans-Wolfgang Wetzel ebenso wie der SPD-Stadtverbandsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Nils Schmid und der Nürtinger Bundestagsabgeordnete Rainer Arnold die Entscheidung Nauendorfs.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Nürtingen