Schwerpunkte

Nürtingen

Über Sprachentwicklung

27.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (red). Am Mittwoch, 1. Oktober, wird Heide Mende-Kurz bei einer Veranstaltung des Hauses der Familie und der Kindergartenfachberatung der Stadt Nürtingen um 20 Uhr in der Glashalle des Rathauses über das Thema „Warum nehmen Sprachentwicklungsstörungen so zu?“ sprechen. Das Sprachseminar der Logopädin, Sprachgestalterin und Bilderbuch-Autorin über Lautfehlbildungen, Legasthenie und Lispeln wendet sich an Erzieher, Grundschullehrer, Eltern und alle Interessierten.

Heide Mende-Kurz vertritt die These, dass die Wurzeln des gesamten späteren Sprachverhaltens in den ersten sieben Lebensjahren gebildet werden. Wichtig sei es deshalb, dass die Erzieher oder Eltern den Kindern ein gutes Vorbild sind und gut artikuliert und langsam sprechen. Schreiben und Lesen würden so später besser gelingen. Schon in den ersten Monaten sollen die Kinder mit rhythmischer Sprache, also mit Kinderliedern und Kinderreimen, konfrontiert werden. Alte Kinderlieder und Reime sind laut der Logopädin „ein weisheitsvolles Gymnastikprogramm“ für Lippen, Gaumen, Zähne, Zunge und Atmung. Die Vermittlung von Liedern und Reimen via Medien sei aber mit äußerster Vorsicht zu genießen, da nur mit dem lebendigen Kontakt zur Bezugsperson alle Sinne angesprochen werden können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Nürtingen