Schwerpunkte

Nürtingen

Trauer um Hans-Otto Schwarz

13.04.2011 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der frühere Abgeordnete und Wirtschaftsminister ist gestorben

NÜRTINGEN. Eine der großen Persönlichkeiten der deutschen Sozialdemokratie der Nachkriegszeit lebt nicht mehr: Der frühere Nürtinger Landtagsabgeordnete und baden-württembergische Wirtschaftsminister Dr. Hans-Otto Schwarz ist am Samstag kurz vor seinem 82. Geburtstag, den er nächsten Monat gefeiert hätte, gestorben.

Aus einfachen Verhältnissen hatte sich der gebürtige Esslinger, der in Nürtingen zur Schule ging und stets mit dieser Stadt verbunden blieb (auch noch nach Ende seiner politischen und unternehmerischen Karriere blieb er in Oberensingen, wohin er von Kappishäusern gezogen war, wohnen), nach oben gekämpft: Sein Volkswirtschafts-Studium an der Uni Tübingen verdiente er sich als Hilfsarbeiter. Nach seiner Promotion 1953 studierte er noch Betriebswirtschaft in Nürnberg. Die letzten beiden Jahre bis zum Examen 1958 saß er dann schon als Nürtinger Abgeordneter im Landtag.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Nürtingen

Beschwerden über Radfahrer nehmen zu

Spaziergänger und Wanderer äußern ihren Unmut über rücksichtslose Mountainbiker im Wald – Neues Projekt soll Abhilfe schaffen

Viele fühlen sich von Fahrradfahrern und Mountainbikern beim Waldspaziergang gestört. Eigentlich ist das Fahren mit dem Fahrrad…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen