Schwerpunkte

Nürtingen

Thermopylen

13.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Thermopylen

Zur Zeit wird heftig über einen Film diskutiert, der ein antikes Ereignis wieder ins Bewusstsein ruft: 300. Darin wird die Geschichte erzählt, wie die Spartaner gegen eine persische Übermacht bei den Thermopylen kämpften. Die heutigen Perser, die Iraner, finden das nicht komisch. Wer aber mehr darüber wissen will, was sich damals zugetragen hat, sollte nicht ins Kino, sondern in die Bücherei gehen. Dort ist bei dem griechischen Geschichtsschreiber Herodot eine einschlägige Stelle nachzulesen. Die Thermopylen waren eine Engstelle zwischen dem Meer und dem Kallidromos-Gebirge, laut Herodot ein 15 Meter breiter Streifen. Dort musste durch, wer vom malischen Golf ins Innere Griechenlands wollte. Ihren Namen haben die Thermopylen von einigen heißen Quellen. Heiß her ging es bei den Thermopylen vermutlich am 11. August 480 vor Christus. Der persische König Xerxes I. wünschte eben jenen Weg ins Innere Griechenlands zu nehmen. Leider neigt Herodot ein wenig zum Übertreiben und spricht von fünf Millionen Persern. Die Griechen traten mit 4200 Mann an, aber Herodot ist, wie gesagt, nicht zu trauen. Durch Verrat gelang es den Persern, an den griechischen Linien vorbeizukommen. Das Kontingent des Spartanerkönigs Leonidas von 300 Mann beschloss, die Perser an den Thermopylen aufzuhalten, damit das Hauptheer ungeschoren abziehen konnte. Am Ende waren fast alle Spartaner und etliche Perser tot. Schon damals war man sich nicht ganz sicher, ob es sich bei der Tat der Spartaner um Heldenmut oder um Idiotie handelte. Heute nimmt man an, dass die Story vom Verräter einen taktischen Fehler von Leonidas verschleiern sollte. Wanderer, kommst du nach Sparta, verkündige dorten, du habest uns hier liegen gesehn, wie das Gesetz es befahl, so steht es noch heute an den Thermopylen. bg


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 63% des Artikels.

Es fehlen 37%



Nürtingen