Schwerpunkte

Nürtingen

Themenmärkte statt Krämermarkt

15.03.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neues Konzept startet mit Frühlingsmarkt am 21. März

NÜRTINGEN (nt). Am 21. März wird es in der Nürtinger Innenstadt erstmals einen Frühlingsmarkt geben. Er ist einer von drei Themenmärkten im Jahr. „Der ehemalige Krämermarkt in der Alleenstraße wurde eingestellt“, erklärt Astrid Kühn von der Stadt Nürtingen. Sie ist für das Gewerbe und Marktwesen zuständig. Bei einer Markterhebung im Herbst 2016 wurden die Nürtinger über die Marktsituation der Stadt befragt. Was könne verbessert werden? Wo gibt es Kritik? „Wir haben dabei erfahren, dass der Krämermarkt nur noch wenig Attraktivität für die Besucher hatten“, sagt Astrid Kühn. „Leider war es zudem so, dass auch einige Marktbeschicker kaum ihre Standgebühr wieder einholen konnten.“

Ein Markt solle ein breites Publikum ansprechen und dabei vor allem die jungen Leute nicht aus den Augen verlieren, fährt die Mitarbeiterin des Ordnungsamtes fort. Deshalb hat sie an einem neuen Konzept für die Märkte gearbeitet. „Ich wollte vor allen Dingen einen Markt in das Zentrum holen, der zur Innenstadt passt.“, sagt Kühn. In den vergangenen Monaten hat sie nun „getüftelt“ und organisiert. Die Marktstraße wird dabei – ihrem Namen entsprechend – auch wieder zur „Marktstraße“ werden. „Denn die Themenmärkte werden hier stattfinden.“ Vieles sei noch in der Entwicklung bei den künftigen drei Themenmärkten. Aber das ergebe sich dann auch, weiß die Marktmeisterin aus Erfahrung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Nürtingen