Schwerpunkte

Nürtingen

Tante-M-Laden in Reudern öffnet wohl wie geplant

11.08.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-REUDERN. Vor über eineinhalb Wochen war ein 59-Jähriger mit seinem VW-Transporter in die Wand der ehemaligen Kreissparkassen-Filiale in der Reuderner Sonnenstraße gekracht. Danach stellte sich die Frage, ob der für die Räumlichkeiten vorgesehene Tante-M-Laden trotz der gravierenden Schäden wie geplant am 7. Oktober öffnen kann. Eine erste Entwarnung kommt nun von Jochen Schwab, dem Leiter Expansion und Franchise der expandierenden Tante-M-Kette mit Sitz in Pliezhausen und Bad Urach-Hengen. Laut der Kreissparkasse, in deren Besitz die Immobilie ist, habe mittlerweile ein Statiker die Schäden begutachtet, so Schwab. Am Gebäude sei nichts grundlegend beschädigt, sodass wohl nur der offensichtliche Schaden behoben werden müsse. Dieser Schaden werde nun mit einer Generalbaufirma begutachtet und ein Zeitplan erstellt. Beim jetzigen Stand sei davon auszugehen, dass es bei der angepeilten Öffnung im Oktober bleiben können wird, sagt Schwab.

Das Loch in der Mauer ist noch vernagelt: Nach dem Unfall muss der Schaden in der Sonnenstraße 2 behoben werden.  Foto: Holzwarth
Das Loch in der Mauer ist noch vernagelt: Nach dem Unfall muss der Schaden in der Sonnenstraße 2 behoben werden. Foto: Holzwarth

Wie berichtet soll der Tante-M-Laden in den 80 Quadratmeter großen Räumen zusammen mit dem SB-Bereich der Kreissparkasse unterkommen. Damit soll die Nahversorgung Reuderns sichergestellt werden. In dem 2700 Einwohner zählenden Ort gibt es nämlich schon seit Längerem keine Möglichkeit, um Einkäufe für den täglichen Bedarf vor Ort zu tätigen. aw

Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit