Schwerpunkte

Nürtingen

Szenen einer „Horrorbeziehung“

08.07.2011 00:00, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Amtsgericht verurteilt gewalttätigen Ex-Ehemann zu einer Bewährungsstrafe: „Hohes Maß an krimineller Energie“

Er war ein überzeugter Anhänger drakonischer Methoden. Parierten seine zwei Kinder nicht, setzte es Schläge. Ging er mit seiner Frau nicht einig, konnte er sie grün und blau prügeln.

NÜRTINGEN. Am Nürtinger Amtsgericht wurde der Mann jetzt wegen Beleidigung, Bedrohung und Verstoß gegen das Gewaltschutzgesetz zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt, ausgesetzt zur Bewährung für drei Jahre. Außerdem wurde ihm ein Bewährungshelfer beigeordnet, muss er die Kosten des Verfahrens tragen und 150 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.

Seine mittlerweile geschiedene Ehe hatte von Anfang nicht unter einem guten Stern gestanden. Die Eltern des Mannes hatten schon vor der Heirat an der jungen Frau nur Makel gefunden. Die zwei Kinder, die bald für Umtrieb in der Nürtinger Wohnung sorgten, änderten nichts am Zug zur Gewalttätigkeit des Mannes. Für ihn gab es nur Befehl und Gehorsam. Einmal rief die Frau nach besonders schlimmem Wüten ihres Mannes die Polizei, die ihn aus dem Haus wies.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Nürtingen