Schwerpunkte

Nürtingen

Storch übernachtete in Neckarhausen

03.07.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Noch vielen ist das Storchenpaar in Erinnerung, das im Frühjahr 2004 auf dem Kamin der Freien Kunstschule am Neckar ein Nest gebaut und zu brüten begonnen hatte. Doch aus dem Nachwuchs wurde bekanntermaßen nichts, denn am frühen Morgen des 1. Mai wurde einer der beiden Störche vermutlich von einem Hund angefallen und so schwer verletzt, dass er eingeschläfert werden musste. Nach fünf Jahren hat nun wieder ein Weißstorch den Weg nach Nürtingen gefunden und wieder ließ er sich am Neckarufer, diesmal jedoch an der Neckarhäuser Brücke direkt an der Bundesstraße, auf einer Straßenlaterne nieder, um dort zu übernachten. So außergewöhnlich ist dies nicht mehr, denn wie erst vor Kurzem im Mantelteil der Nürtinger Zeitung berichtet wurde, hat sich der Storchenbestand deutlich erholt. Allein in Baden-Württemberg gibt es inzwischen wieder rund 450 Brutpaare – das nächste auf dem Gelände der Stuttgarter Wilhelma. Ob sich allerdings im Raum Nürtingen wieder Störche ansiedeln werden, bleibt fraglich – zu dicht ist das Netz an Straßen und zu gering das Angebot an feuchten Wiesen, auf denen sie die notwendige Nahrung finden könnten. Umso erfreulicher war der unerwartete Besuch des Meister Adebar. Appl


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Nürtingen