Nürtingen

Stopp für fahrende Praxis

05.01.2018 00:00, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die mobile Arztpraxis der Malteser für Flüchtlinge stellt vorerst ihren Betrieb ein

Vor zwei Jahren nahm das fahrende Behandlungszimmer der Malteser seinen Dienst auf, um Flüchtlinge in den großen Unterkünften im Landkreis Esslingen medizinisch zu versorgen und gewöhnliche Arztpraxen zu entlasten. Jetzt wird das Angebot allerdings eingestellt.

Marc Lippe (links), Dr. Jochen Herkommer und Susanne Lippe hoffen, ein neues Einsatzfeld für die mobile Arztpraxis zu finden.  Foto: mke
Marc Lippe (links), Dr. Jochen Herkommer und Susanne Lippe hoffen, ein neues Einsatzfeld für die mobile Arztpraxis zu finden. Foto: mke

NÜRTINGEN. Als Malteser und Landratsamt Ende 2015 die Presse zur Vorstellung der neuen mobilen Arztpraxis einluden, war man sichtlich stolz auf dieses bundesweit einzigartige Projekt. Auch Landrat Heinz Eininger ließ es sich nicht nehmen, den hochmodernen Kleinbus zu besichtigen und sich die technischen Feinheiten ganz genau erklären zu lassen. Immerhin hatte der Landkreis 180 000 Euro für den Kleinbus und Personalkosten ausgelegt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Nürtingen