Anzeige

Nürtingen

Stiller Abgesang für den Nürtinger Liederkranz

01.03.2007, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Jubiläumsjahr kommt für den Traditionsverein das Aus: Zu wenig Mitglieder, zu wenig Sänger

NÜRTINGEN. 175 Jahre. Für Vereine ist solch ein großes Jubiläum normalerweise ein Grund zum Feiern. Doch den Männern und Frauen des Nürtinger Liederkranzes ist in diesen Tagen so gar nicht nach großen Reden und Jubilieren zumute: Schon seit Langem leidet der Chor unter Sängermangel, die Mitglieder sterben weg. Nun steht der Traditionsverein nach 175 Jahren vor dem Aus. In seiner Hauptversammlung am Dienstagabend in der Neckarau beschlossen die Sänger die Auflösung des Sängerkranzes.

Vor Elfriede Gall auf dem Tisch stand eine imposante silberne Glocke. Zum 100-jährigen Bestehen haben einst die Nürtinger Vereine dieses Prunkstück dem Liederkranz verehrt. Nun läutete die Vorsitzende mit dem Erinnerungsstück aus erfolgreichen Vereinstagen das Ende des Vereins ein. Leicht ist es uns nicht gefallen, sagt sie. 2006 habe der Vorstand noch voller Erwartungen entgegengeblickt: Eine neue Chorleiterin hatte ihre Arbeit aufgenommen. Doch der Besuch der Singstunden war schlecht, an ein Konzert erst gar nicht zu denken. Es war ein Jahr zwischen Hoffen und Bangen, schildert Elfriede Gall die schwierige Situation, in der sich die Liederkränzler im vergangenen Jahr befanden.

Sinkende Mitgliederzahl


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Nürtingen