Schwerpunkte

Nürtingen

Sternstunde des Vorlesens

01.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Vielen der Zuhörer dürfte Stefan Zweigs Klassiker Sternstunden der Menschheit aus dem Jahre 1927 zumindest teilweise bekannt gewesen sein. Durch den Vortrag zweier Miniaturen dieses Werkes bei der letzten Vorlesestunde in der Buchhandlung Im Roten Haus traten jedoch Friedrich Händel sowie Napoleon den Zuhörern völlig neu und lebendig vor Augen. Das Publikum kam in den Genuss eines kühnen, freien, eindringlichen Vortrags, der die Leiden, die Urkraft des Willens, die Lust am Schöpferischen und am Dasein genauso authentisch in Szene setzte wie das Zerstörerische des Mutlosen. Markus Schneider, Schauspieler und Mitinhaber der Buchhandlung Im Roten Haus, zeigte professionelles Vortragshandwerk in sensibler und einfühlsamer Manier. Händel, wie er im Alter von 52 Jahren einen Schlaganfall erleidet, der ihm alle Schaffenskraft raubt, sein Wille aber das Wunder der Genesung schafft. Nach Höhen und vor allem Tiefen gelingt ihm im Jahre 1741 ein fast noch größeres Wunder: in drei Wochen schreibt er den Messias, das Ton gewordene Wort Gottes. Mit bezwingender Intensität von Stefan Zweig verfasst und kongenial vorgetragen wurde dieser Text zur Sternstunde des Abends. Nach der Pause brachte Markus Schneider die Weltminute von Waterloo zu Gehör und fesselte einmal mehr die aufmerksamen Zuhörer. Hier lag das Schicksal in den Händen eines Zögernden, der nicht verstand, es zu ergreifen, der nicht mutig und selbständig genug war, sich einem Befehl zu widersetzen und so Napoleons Untergang in Waterloo besiegelte. Alle später gezeigte Stärke konnte nicht das Versagen in der Schicksalssekunde ungeschehen machen, denn nur den Kühnen hebt das Schicksal empor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Nürtingen