Nürtingen

Sternenexplosion

17.05.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(psa) Es ist toll, wenn sich Kinder für Naturwissenschaft interessieren. Physik, Astronomie, Geologie – so mancher Grundschüler weiß mehr über Schwarze Löcher, plinianische Eruptionen und Schwerkraft als viele Erwachsene. Kinder können einen unglaublichen Ehrgeiz darin entwickeln Wissen und Informationen aufzusaugen. Monatelang sammeln sie Informationen über Dinosaurier, Lavaströme, Neutronensterne und Supernovae – und dieses Wissen kollidiert dann knallhart mit dem Stoff des Religionsunterrichts in der Schule: „Papa, wir haben heute gelernt, dass Gott am vierten Tag den Mond und die Sterne erschaffen hat“, berichtete meine siebenjährige Tochter kürzlich und fügte stolz hinzu, dass sie dabei gleich mit ihrem Astronomie-Wissen den biblischen Schöpfungsmythos ergänzen konnte: explodierende Sterne, kollidierende Galaxien, Leben auf dem Mars – alles was Kinder am Universum eben so interessiert und was so gar nicht nach dem 1. Buch Mose klingt.

Aber es stellte sich natürlich eine existenzielle Frage: Warum erzählt die Reli-Lehrerin etwas von vier Tagen, wenn alle anderen die Schöpfung unserer Welt eher in einem Zeitraum von vier Milliarden Jahren verorten?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 76% des Artikels.

Es fehlen 24%



Nürtingen