Schwerpunkte

Nürtingen

Stadtbrücke: Ab 5. Mai wird der Verkehr auf die unterstromige Brücke verlegt

25.04.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Bauarbeiten an der Nürtinger Stadtbrücke bringen vorübergehend weitere Einschränkungen für die Autofahrer. Schon seit einigen Tagen ist die B 313 im Bereich der Stadtbrücke nur noch einspurig befahrbar. Mit Zornesröte im Gesicht stehen viele Autofahrer zu den Hauptverkehrszeiten im Stau. „Dass die Bauarbeiter auch ihren Platz brauchen, um die Verkehrsinseln umzubauen, denkt dabei niemand“, bittet das städtische Bauamt um Verständnis. Ab 1. Mai rollt der Verkehr auf der B 313 wieder zweispurig. Einschränkungen gibt es dann nochmals am 4. Mai auf der Stadtbrücke. Wenn die Bauarbeiter die Abschrankungen und Gerätschaften vom unterstromigen auf den oberstromigen Brückenteil verlegen, muss die Stadtbrücke für etwa fünf Stunden voll gesperrt werden. Diese Arbeiten werden laut Stadtbauamt nach der morgendlichen „Rushhour“ erledigt. Ab 5. Mai fließt der Verkehr dann über die sanierte unterstromige Brücke. Damit dies reibungslos klappt, muss derzeit die Verkehrsinsel umgebaut werden. Auch auf der gegenüberliegenden Straßenseite Richtung Galgenberg müssen die Inseln verlegt werden. Diese Bauarbeiten werden in die Pfingstferien gelegt. Alle Autofahrer, die im Stau stehen, sollten nicht vergessen, dass der Verkehr spätestens zum Jahresende wieder reibungslos über die sanierten und ausgebauten Straßen fließt. Wer weiß, ob für die Maßnahmen im nächsten Haushaltsplan der Stadt Nürtingen überhaupt noch Geld bereitgestellt werden könnte . ali/Foto: Holzwarth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Nürtingen