Schwerpunkte

Nürtingen

Stadtbildsatzung wird erarbeitet

18.06.2015 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Planungsgruppe 7 informierte über die Zielsetzung und die Verfahrensschritte

NÜRTINGEN. Die Freie Planungsgruppe 7, ein Büro für Stadtplanung und Architektur in Stuttgart, erarbeitet derzeit im Auftrag der Stadt Nürtingen eine Stadtbildsatzung. Über die vorbereitenden Arbeiten und die Planungschritte informierte Architektin Petra Zeese am Dienstag zusammen mit zwei Kolleginnen die Mitglieder des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses.

Mit der Stadtbildsatzung möchte die Nürtinger Stadtverwaltung dem „Wildwuchs“ bei Sanierungsvorhaben in der Innenstadt vorbeugen, gleichzeitig aber auch den Bauherren sinnvolle Leitlinien an die Hand geben. „Wichtig ist, dass wir eine Grundlage haben, um die Eigentümer zu beraten“, umriss Oberbürgermeister Heirich die Zielsetzung. Die Satzung, so die beauftragten Planerinnen, soll den Nürtingern auch den Wert des kulturellen Erbes in der Stadt bewusst machen.

288 Gebäude in der Innenstadt seien vor 1950 entstanden. Davon wiederum seien etwa 18 Prozent sanierungsbedürftig. Die Satzung soll, wenn sie vom Gemeinderat dann verabschiedet ist, Richtlinien vorgeben, um Bausünden, wie sie in der Vergangenheit entstanden sind, möglichst auszuschließen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Nürtingen